Ute Wieland mit Tigermilch

on

Die Regisseurin Ute Wieland studierte Germanistik und Theaterwissenschaften, welches sie anschließend um ein Kamerastudium, in München an der Hochschule für Film und Fernsehen, ergänzte.

Ihre Karriere startete Sie mit dem selbstgeschrieben Film „Tango im Bauch“ (1984) für den Sie den Filmförderpreis der Stadt München erhielt. Bald folgte ihr erster Kinofilm „Im Jahr der Schildkröte“(1989). Auch im Bereich TV war Wieland bereits als Regisseuren tätig, sowohl für Serien wie „Kommissarin Goedecke“ (1990), „Polizeiruf 110“ (1998) und „Deckname Luna (2012)“, als auch für TV-Filme wie u.a. „Habt euch bitte wieder lieb“ (1995), „Dich schickt der Himmel“ (2001 und den Zwei-teiler „Miss Texas“ (2005). Es folgten mehrere Kinofilme wie „FC Venus“ (2006), die Filme „Freche Mächen“ und „Freche Mädchen2“, sowie „Besser als nix“ (2014).

Ute Wielands Film „Tigermilch“ lief 2017 erfolgreich in den Kinos. Es ist ein Film über zwei junge Teenagerinnen in Berlin, Nini (Flora Li Thiemann) und Jameelah (Emily Kusche), die in den Sommerferien beschließen, ihre Jungfräulichkeit verlieren zu wollen. Auf der Suche nach sich selbst, finden sich die beiden rebellischen Mädchen mit unerwarteten Lebenswendungen konfrontiert.

Am 3. Dezember 2018 wird Regisseurin Ute Wieland noch weitere Details zur Produktion beim „Directors Talk“ im Grand Elysée Hamburg verraten. Unsere Gäste dürfen sich außerdem auf einen Ausblick auf ihre neuen Projekte freuen.