Dennis Gansel mit „Berlin, I Love You“

Regisseur und Drehbuchautor Dennis Gansel studierte von 1994 bis 2000 an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Nach mehreren Kurzfilmen gab er mit dem TV-Politthriller „Das Phantom“ (1999) sein Filmdebüt. Der Film gewann u.a. drei Adolf-Grimme-Preise und den Jupiter-Award. Seinem ersten großen Kinoerfolg „Mädchen, Mädchen!“ (2001) folgten in den letzten zwei Jahrzehnten weitere bekannte Kinofilme wie „Napola – Elite für den Führer“ (2003), „Die Welle“ (2008), „Die vierte Macht“ (2012), der internationale Actionfilm „Mechanic – Resurrection“ (2016) sowie „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ (2018).

Nach „New York, I Love You“ und „Paris, je t‘aime“ folgt jetzt der Film „Berlin, I love you“, der über die pulsierende Metropole Berlin erzählt. Der Film berichtet in neun Episoden die Geschichte unterschiedlichster Liebenden in der deutschen Hauptstadt. Die einzelnen Segmente wurden von mehreren Filmschaffenden inszeniert und zu einem Film zusammengeführt. In diesem internationalen Filmprojekt spielen bekannte Stars wie Helen Mirren, Keira Knightley, Mickey Rourke und Toni Garrn mit.

Zu den inszenierenden Regisseuren dieses Projektes gehört Dennis Gansel und wir freuen uns in der Talk-Runde beim „Audi Director‘s Cut“, am 30. Juni 2018 in München, mehr über sein aktuelles Filmprojekt zu erfahren.

Fotocredit: Jens Koch